Männerparteien und Männerrechtsinitiativen
in
Deutschland, Europa und der Welt


In den letzten Jahren nahm - insbesondere auch auf Initiative von EU-Kommissaren (wie z. B. Frau Reding) und UN Women der Vereinten Nationen - die Benachteiligung von Männern in vielen Bereichen des gesellschaftlichen (z. B. Politik, öffentlicher Dienst, Bildung, Forschung, ...) und privaten (z. B. Sorgerecht, Unterhalt, familiäre Gewalt, ...) Lebens in Deutschland, Europa und anderen Regionen in inakzeptabler Weise zu. Mittlerweile sind in vielen Lebensbereichen Männer das eindeutig benachteiligte Geschlecht. Leider unternehmen die etablierten Parteien und Institutionen wenig gegen diese Männerunterdrückungspolitik. Vielmehr beteiligen sich viele etablierte Parteien und Institutionen an dieser menschenverachtenden feministische Politik. Mittlerweile gründeten sich in mehreren europäischen und anderen Ländern Männerparteien, Männerrechtsinitiativen und Menschenrechtsinitiativen, die sich gegen diese Unterdrückungspolitik wehren. Es handelt sich hierbei vor allem um sogenannte "grass roots"-Bewegungen, das heißt Initiativen von engagierten Bürgern, die sich für Menschenrechte, Bürgerrechte und Demokratie einsetzen. Diese Initiativen stehen mächtigen feministischen Interessensgruppen gegenüber. Allein Deutschland finanziert diese "Männerunterdrückungsindustrie" jährlich mit etwa einer Milliarde Euro. Unterstützen Sie daher Parteien, Männer- und Menschenrechtsinitiativen, die sich gegen diese feministische Männerunterdrückungspolitik einsetzen:

Männerparteien


Hier eine Auswahl von Parteien, die sich für Männerrechte einsetzen:

- Männerpartei (Österreich)
- Justice for men & boys (Vereinigtes Königreich)
- ...

Männerrechtsinitiativen und anti-feministische Initiativen


Hier eine Auswahl deutschsprachiger und internationaler Initiativen, Vereine und Organisationen, die sich für Männerrechte und/oder gegen eine feministische Unterdrückungsideologie einsetzen:

Deutschsprachig

International

- Allen Kindern beide Eltern (D)
- Auxiliaris
- Agens e.V. (D)
- Besorgte Eltern (D)
- Constantin Conrad (D)
- Demo für alle (D)
- Deutsches Institut für Jugend und Gesellschaft (D)
- Die Söhne von Perseus
- "Die Familie und ihre Zerstörer" (D)
- Eltern für Kinder im Revier e.V. (D)
- Emannzer (D)
- Feminismus (info.blau.in) (D)
- FemokratieBlog (D)
- Feminismusplage (D)
- Falschbeschuldigung (D)
- Familien-Schutz (D)
- Forum Männerrechte (D)
- Forum Soziale Inklusion (D)
- Frankfurter Erklärung (D)
- Frau 2000plus (D)
- Frauenquote (A)
- Freimann (A)
- Gender Kritik (D)
- Gender Post (D)
- Geschlechterdemokratie (D)
- Gleichmass e.V. (D)
- Interessengemeinschaft geschiedener oder getrennt lebender Männer (IGM) (CH)
- JA zur Gleichberechtigung - NEIN zur Frauenquote (D)
- Man in the middle (D)
- Man Tau (D)
- MANNdat Geschlechterpolitische Initiative e.V. (D)
- Männerdiskriminierung durch Frauen in Österreich (A)
- Männerrechte (D)
- MännerWohnHilfe Oldenburg (D)
- Mann-om-man: Männer- und Väterrechte (D)
- Männerdiskriminierung in Österreich (A)
- Männer und Scheidung (D)
- Mann pass auf! (D)
- Marsch für das Leben (D)
- Maskulist (D)
- NichtFeminist - NRW (D)
- Nicht-Feminist - Berlin (D)
- Patriarchat (D)
- Pro Anti (RP)
- Rita Eva Neeser - Blog (CH)
- Streitbar - Forum für unabhängiges Denken (D)
- Sexistinnen-Pranger (D)
- Staatseigentum (D)
- Täterinnen (D)
- Trennungs-FAQ (D)
- Trennungsväter e.V. (D)
- "Tom's merkwürdige Ansichten" (CH)
- Väter aktuell (D)
- Väteraufbruch für Kinder e. V. (D)
- Väteraufbruch für Kinder Karlsruhe e. V. (D)
- Väterkompass (D)
- Väternotruf (D)
- Väter ohne Rechte (A)
- Vater sein (D)
- Vaterverbot (CH)
- Väter Widerstand (D)
- Weiberplage (D)
- Wider den Feminismus (D)
- Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land
- WikiMANNia
- Zivilcourage (D)
...



- Abuse Excuse (USA)
- Angry Harry (USA)
- Anti Misandry
- Antifeminisme: Aimeles (F)
- Australia's Men's Rights Association (AUS)
- A Voice for Men
- Associacao 26-4 (P)
- Artikel 19 (S)
- Boys and Men in Education (USA)
- California Men's Centers (USA)
- Crónicas del Absurdistán (E)
- ConfidareIndia (IND)
- Community of the Wrongly Accused (USA)
- Dad4Justice
- Daddys Sverige (S)
- Dads America (USA)
- EStadisticamente CORRECTO
- Ensam Pappas Blog (S)
- Everyman (CDN)
- Family-Harmony (IND)
- Fathers for Life (CDN)
- Fathers for Justice (UK)
- Fathers for Justice - Québec (CDN)
- Fathers Rights - Legal Aid (USA)
- Feminist Critics (USA)
- Ferfihang (H)
- Fighting Feminism (UK)
- GenusNytt (S)
- Henry Makov (CDN)
- Human Stupidity (USA)
- Immigration Fraud Victims (USA)
- Ithaca Men's Rights (USA)
- JTest28 - Anti-Feminism Page
- Ladies against Feminism (USA)
- La Manif Pour Tous (F)
- Les Antigones (F)
- Lone Fathers Association of Australia (AUS)
- Magazine Italiano AntiFeminista (I)
- Mansnätverket (S)
- MensActivism
- Men Going their Own Way (USA)
- Men's Rights (USA)
- Men's Rights (RUS)
- Men's Rights Agency (AUS)
- Mens Rights Edmonton (CDN)
- Mens Rights Help (CDN)
- Men's Rights Lawyers - S. J. Faber (USA)
- Men's Rights Sydney (AUS)
- MenWeb (USA)
- Min Pappa
- National Parents Organization (USA)
- New Fathers 4 Justice (UK)
- Notizie ProVita (I)
- Papa Manuelen (S)
- Paternity Fraud (USA)
- Pelle Billing (S)
- ProJusticia (E)
- Pro-Male/Anti-Feminist Technology
- Register her
- Revolución antifeminista
- Return of Kings (USA)
- Roy Den Hollander (USA)
- Save Indian Family Foundation (IND)
- Save Services (USA)
- Sex feministiska myter (S)
- Shrink for Men
- Stand Your Ground (USA)
- The Anti-Feminist
- The Backlash (USA)
- The Counter-Feminist (USA)
- The Male Factor (IND)
- The National Center for Men (USA)
- UK Men and Father's Rights (UK)
- Uomini3000 (I)
- What Men are Saying about Women
- Women Against Feminism (USA)
- Women Against Men
- 498a.org (IND)






Literatur


Folgende Auswahl an Büchern und Filmen beschäftigt sich mit dem Thema Männerbenachteiligung und feministischer Unterdrückungspolitik:

- Das Männermagazin (Online-Zeitschrift) (D)
- Zeitschrift für Antifeministen (CH)

- Ulfig, Alexander (2016). Wege aus der Beliebigkeit: Alternativen zu Nihilismus, Postmoderne und Gender-Mainstreaming. Baden-Baden: Deutscher Wissenschaftsverlag.
(ISBN 13: 978-3868881134)
- Götze, Hanne K. (2016). Kinder brauchen Mütter: Die Risiken der Krippenbetreuung. Graz: Ares Verlag.
(ISBN 13: 978-3902475947)
- Spieker, Manfred (2015). Gender Mainstreaming in Deutschland. Konsequenzen für Staat, Gesellschaft und Kirchen. Paderborn: Schöningh Verlag.
(ISBN 13: 978-3506783967)
- Günther, Christian & Reichel, Werner (2015). Genderismu(s): Der Masterplan für eine geschlechtslose Gesellschaft. Berlin: Frank & Frei.
(ISBN 13: 978-3950408102)
- von Gersdorff, Mathias (2015). Gender - Was steckt dahinter? Illertissen: Media Maria Verlag.
(ISBN 13: 978-3945401149)
- Dominique, Kim (2015). Die ultimative Wahrheit über Frauen und Männer: Warum Frauen immer denken und Männer 100-fach benachteiligt sind. Norderstedt: Books on Demand.
(ISBN 13: 978-3739251844)
- Rogalla von Bieberstein, Johannes (2015). Schwulenkult und feministischer Geschlechterkampf: Wie der sex-positive Geschlechterkrieg Kirche und Gesellschaft verändert. Graz: Ares-Verlag.
(ISBN 13: 978-3902732392)
- JF Edition (2015). Gender Mainstreaming: Beiträge und Interviews zu einer gefährlichen Ideologie. Berlin: Junge Freiheit.
(ISBN 13: 978-3929886498)
- Deichmohle, Jan (2015). Kultur und Geschlecht. Feminismus, großer Irrtum, schwere Folgen. Villingen-Schwenningen: Nexx Verlag.
(ISBN 13: 978-3958701182)
- Kelle, Birgit (2015). GenderGaga: Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will. Asslar: Adeo Verlag.
(ISBN 13: 978-3863340452)
- Meier, Markus (2015). Lernen und Geschlecht heute. Zur Logik der Geschlechterdichotomie in edukativen Kontexten. Würzburg: Königshausen & Neumann.
(ISBN 13: 978-3826051012)
- Bamberg, Matthias (2014). Alle Menschen sind gleich. Nur Frauen sind gleicher! Norderstedt: Books on Demand.
(ISBN 13: 978-3735778208)
- Blüm, Norbert (2014). Einspruch!: Wider die Willkür an deutschen Gerichten. Westend Verlag.
(ISBN 13: 978-3864895562)
- Bäuerlein, Theresa & Knüpling, Friederike (2014). Tussikratie. Heyne. (ISBN 13: 978-3453200661)
- Funken, KLaus (2014). Zum 150sten keine Festschrift: Anmerkungen zur SPD heute. CreateSpace Independent Publishing Platform.
(ISBN 13: 978-1495954443)
- Kuby, Gabriele (2014). Gender - Eine neue Ideologie zerstört die Familie. fe-Medienverlagshaus.
(ISBN 13: 978-3-86357-078-1)
- Hoffmann, Arne (2014). Not am Mann: Seximus gegen Männer. Gütersloher Verlagshaus.
(ISBN 13: 978-3579070650)
- Beuster, Frank (2013). Problemfall "Jungen". Paderborn: Schöningh.
(ISBN 13: 978-3506777386)
- Kubelik, Thomas (2013). Genug gegendert! Eine Kritik der feministische Sprache. Projekte-Verlag Cornelius.
(ISBN 13: 978-3954862511)
- Amendt, Gerhard (2013). Von Höllenhunden und Himmelswesen. Ikaru Verlag.
(ISBN 13: 978-3927076709)
- Lassahn, Bernhard (2013). Der Krieg gegen den Mann. Manuscriptum.
(ISBN 13: 978-3-937801-80-3)
- Smith, Helen (2013). Men on strike: Why men are boycotting marriage, fatherhood, and the American dream - and why it matters. Encounter Books.
(ISBN: 1594036756)
- Seidel, Thomas (2013). Männer dürfen nicht heiraten: Ein Scheidungsratgeber nur für Männer. epubli.
(ISBN 13: 978-3844272246)
- Kelle, Birgit (2013). Dann mach doch die Bluse zu. Asslar: Adeo Verlag.
(ISBN 13: 9783942208093)
- Bauer-Jelinek, Christine (2012). Der falsche Feind - Schuld sind nicht die Männer. Salzburg: Ecowin Verlag.
(ISBN 13: 978-3711000293)
- Benatar, David (2012). The second sexism: Discrimination against men and boys. Wiley-Blackwell. (ISBN 13: 978-0470674468)
- Bönt, Ralf (2012). Das entehrte Geschlecht: Ein notwendiges Manifest für den Mann. Pantheon Verlag.
(ISBN-13: 978-3570551851)
- Kachelmann, Jörg & Kachelmann, Miriam (2012). Recht und Gerechtigkeit: Ein Märchen aus der Provinz. Heyne.
(ISBN 13: 9783453200258)
- Danisch, Hadmut (2012). Frauenquote: Wie die Gender-Ideologie Politik, Wissenschaft, Recht und Verfassung unterwandert. CreateSpace Independent Publishing Platform.
(ISBN 13: 978-1478213314)
- Schulze, H., Steiger, T. & Ulfig, A. (2012). Qualifikation statt Quote. Books on Demand.
(ISBN 13: 978-3844817430)
- Steinbach, Kerstin (2012). Rückblick auf den Feminismus: Von Anfang an eine Lüge gegen Gleichheit, Logik und sexuelles Vergnügen. Freiburg: Ahriman-Verlag.
(ISBN 13: 978-3894848217)
- Stiehler, Matthias (2012). Väterlos: Eine Gesellschaft in der Krise. Gütersloher Verlagshaus.
(ISBN 13: 978-3579066578)
- Willet, F. (2011). Deutschlands Frauen schaffen ihre Männer ab: Florian Willet erklärt weiblichen Chauvinismus. Ludwig, S.-H..
(ISBN 13: 978-3869351995)
- Venker, Suzanne & Schlafly, Phyllis (2011). The flipside of feminism. WND Books.
(ISBN 13: 978-1935071273)
- Amendt, Gerhard (2011). Frauenquoten - Quotenfrauen. Manuscriptum.
(ISBN 13: 978-3937801735)
- Kuhla, Eckhard (2011). Schlagseite - MannFrau kontrovers. Magdeburg: Klotz.
(ISBN 13: 9783880740310)
- Land, Uwe (2011). Das Abzockersystem - Scheidung auf Deutsch. Kirchdorf im Wald: UH-Verlag.
(ISBN 13: 978-3000384110)
- Baumeister, Roy F. (2010). Is there anything good about men? New York: Oxford University Press.
(ISBN 13: 978-0195374100)
Baumeister, Roy F. (2010). Wozu sind Männer eigentlich überhaupt noch gut? [deutsche Übersetzung]. Hogrefe (vorm. Verlag Hans Huber).
(ISBN-13: 978-3456850801)
- Ulbrich, H.-Norbert (2010). Der Opektafarmer: Von vaterloser Kindheit zum entsorgten Vater. Books on Demand.
(ISBN 13: 978-3842336292)
- Stiehler, Matthias (2010). Der Männerversteher: Die neuen Leiden des starken Geschlechts. München: Verlag C.H. Beck.
(ISBN 13: 978-3406605987)
- Hoffmann, Arne (2009). Rettet unsere Söhne. Pendo.
(ISBN 13: 978-3866122277)
- Budde, Jürgen (2008). Bildungs(miss)erfolge von Jungen und Berufswahlverhalten bei Jungen/männlichen Jugendlichen. Bundesministerium für Bildung und Forschung.
- Gogolin, Wolfgang A. (2008). Eintritt frei für Männer. Pauerstoff-Verlag.
(ISBN 13: 978-3981011340)
- Hollstein, Walter (2008). Was vom Manne übrig blieb. Aufbau-Verlag.
(ISBN 13: 978-3351026592)
- Kucklick, Christoph (2008). Das unmoralische Geschlecht: Zur Geburt der negativen Andrologie. Suhrkamp Verlag.
(ISBN-13: 978-3518125380)
- Paris, Rainer (2008). Gender, Liebe & Macht: Vier Einsprüche. Manuscriptum.
(ISBN 13: 978-3937801261)
- Peters, Bettina (2008). Männer, wehrt Euch!. Heppenheim: Hierophant-Verlag.
(ISBN 13: 978-3940868022)
- Rosenkranz, Barbara (2008). MenschInnen - Auf dem Weg zum geschlechtslosen Menschen. Ares Verlag.
(ISBN 13: 9783902475534)
- Strawanza, Peter (2008). Ware Kind. Entertainment M. Two.
(ISBN 13: 978-3000242557)
- Xenos, Michail A. (2007). Medusa schenkt man keine Rosen. Manuscriptum.
(ISBN 13: 978-3937801216)
- Farrell, Warren & Sterba, James P. (2007). Does feminism discriminate against men? A debate. New York: Oxford University Press.
(ISBN 13: 978-0195312836)
- Hoffmann, Arne (2007). Männerbeben: Das starke Geschlecht kehrt zurück. Lichtschlag Medien und Werbung.
(ISBN 13: 978-3939562030)
- Amendt, Gerhard (2006). Scheidungsväter. Frankfurt: Campus-Verlag.
(ISBN: 3593382164)
- Beuster, Frank (2006). Die Jungenkatastrophe. Reinbek: Rowohlt. (ISBN 13: 978-3499619977)
- Hermann, Eva (2006). Das Eva-Prinzip: Für eine neue Weiblichkeit. Pendo.
(ISBN 13: 978-3866121058)
- de Waal, Frans (2006). Our inner ape: A leading primatologist explains why we are who we are. Riverhead Books.
(ISBN-13: 978-1594481963)
de Waal, Frans (2006). Der Affe in uns: Warum wir sind, wie wir sind [deutsche Übersetzung]. Carl Hanser Verlag.
(ISBN-13: 978-3446207806)
- Zastrow, Volker (2006). Gender - Politische Geschlechtsumwandlung. Manuscriptum.
(ISBN 13: 978-3937801131)
- Gogolin, Wolfgang A. (2004). Der Puppenkasper. Books on Demand.
(ISBN 13: 978-3833409462)
- van Creveld, Martin (2003). Das bevorzugte Geschlecht. Murmann Verlag. (ISBN 13: 978-3932425523)
- Zohrab, Peter D. (2002). Sex, lies, and feminism. Paraparaumu, NZ: New Zealand Equality Education Foundation.
(ISBN: 0-473091542)
- Hoffmann, Arne (2001). Sind Frauen bessere Menschen? Plädoyer für einen selbstbewussten Mann. Schwarzkopf & Schwarzkopf.
(ISBN 13: 978-3896023827)
- Fischkurt, Eva J. (2000). Wenn Frauen nicht mehr lieben. München: Goldmann.
(ISBN 13: 978-3442150489)
- Gruner, Paul-Hermann (2000). Frauen und Kinder zuerst: Denkblockade Feminismus - eine Streitschrift. Reinbek: Rowohlt.
(ISBN 13: 978-3499609466)
- Sommers, Christina H. (2000). The war against boys: How misguided policies are harming our young men. Simon & Schuster.
(ISBN 13: 978-0684849577)
- Friedenberger, Georg (1999). Die Rechte der Frauen: Narrenfreiheit für das weibliche Geschlecht? Wie Feministinnen Gesetze diktieren. Königsbrunn: Georg Friedenberger Verlag.
(ISBN 13: 978-3000049705)
- Matussek, Matthias (1998). Die vaterlose Gesellschaft: Überfällige Anmerkungen zum Geschlechterkampf. Reinbek: Rowohlt.
(ISBN 13: 978-3499605970)
- Vilar, Esther (1998). Der dressierte Mann - Das polygame Geschlecht - Das Ende der Dressur. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.
(ISBN 13: 978-3423361347)
- Jäckel, Karin (1997). Der gebrauchte Mann: Abgeliebt und abgezockt - Väter nach der Trennung. München: dtv-Verlag.
(ISBN 13: 978-3423151030)
- Herbort, Bernd (1996). Bis zur letzten Instanz. Bergisch-Gladbach: Bastei Lübbe.
(ISBN 13: 978-3404613786)
- Keen, Sam (1992). Fire in the belly: On being a man. New York: Bantam Dell.
(ISBN 13: 978-0553351378)

Filme

- Deepika Narayan Bhardwai (2016). Martyrs of Marriage. Kino Dokumentationsfilm über die Menschenrechtsverletzung gegenüber indischen Männern und ihren Familien aufgrund einer feministischen Unterdrückungspolitik.
- Jaye, Cassie (2016). The Red Pill. Kino Dokumentationsfilm über die Männerrechtsbewegung in den USA.
- Eia, Harald (2010). Das Gleichstellungsparadox. TV Dokumentationsreihe in Norwegen.
- Wolfsperger, Douglas (2008). Der entsorgte Vater. Film.
- Rubar, Evin (2005). The Gender War (Könskriget). TV Dokumentation in Schweden.

Musik

- Saimen: Offener Brief an Frau Merkel
- Joakim Ramstedt: Why is it a Crime to be a Man?
- Frankie Valli & The Four Seasons: Walk Like a Man
- Seiler und Speer: Ham kummst (auch bekannt als: schwere Partie) [text].


Bitte verzeihen Sie, wenn diese Listen immer länger und damit immer unübersichtlicher werden. Aber es bilden sich immer mehr Gruppen und Initiativen, die gegen die feministische Männerunterdrückungspolitik aufbegehren. Manchmal sind es kleine Gruppen oder sogar auch nur einzelne Personen, aber ich halte es für wichtig, dass auch diese gehört werden. Es wäre schön, wenn sich endlich auch einmal der "Mainstream" diesem Thema widmen und die feministische und "Gender Mainstreaming"-Politik kritisch hinterfragen würde. Aber damit ist erst in ferner Zukunft zu rechnen. Bis dahin werde ich wohl diese Listen noch um einiges verlängern müssen.

Gegründet am 08.02.2011
. . . . . . . . . . . .
Letzte Änderung am 28.02.2017